veröffentlicht am 05.06.2014 um 09:07 Uhr
Heritage

Auf die Bretter und ab zum WHEELS & WAVES

Packen Sie das Surfbrett auf Ihr Bike! Auf geht’s ins sonnige Biarritz an der französischen Atlantik-Küste zum dritten WHEELS & WAVES Event vom 12. bis 15. Juni. Dort sehen Sie nämlich nicht nur Surfer, sondern auch zahlreiche Motorrad-Individualisierer und ihre Kreationen – inklusive einiger ziemlich cooler BMW Motorräder.

Organisiert vom Southsiders Motorradclub bleibt das WHEELS & WAVES auch in diesem Jahr seinen Wurzeln treu. Dennoch wächst die Veranstaltung jedes Jahr – vor allem auf Grund der immer größer werdenden Custom Motorrad Szene. Selbstverständlich ist daher der WHEELS-Bereich der Veranstaltung auch größer denn je, mit unabhängigen Motorradbauern und ihren Kreationen, sowie Ersatzteil- und Komponenten-Anbietern, die alle zeigen, was sie für den Custom Fan bereit halten.

Doch auch der WAVES-Bereich hat in diesem Jahr Zuwachs bekommen. Schließlich ist Biarritz die Surf-Hauptstadt Europas. Also warum nicht? Unter anderem stellen die Organisatoren einen ‚Revival Surf’ Wettbewerb vor, der am Strand (und natürlich im Wasser) von „La Petite Chambre d’Amour” in Anglet stattfinden wird. Organisiert vom lokalen Surf-Team mit Namen „The Switched Kick Out Surf Syndicate” trägt der Wettbewerb den Namen ‚durstige Finnen’ und steht jedem offen, der sich traut ein paar nette Tricks beim Wellenreiten zu zeigen.

Zum Wettbewerb sollte man sich jedoch vorab über die WHEELS & WAVES Website anmelden. Die für den Wettbewerb benötigten altmodischen Surfbretter werden natürlich gestellt. Diese Gegend ist ein Magnet für Surfer, die in Strömen kommen, um Europas beste Wellen zu reiten. Der ‚durstige Finne’ verspricht also eine Menge Spaß für Teilnehmer und Zuschauer.

Was die WHEELS betrifft – die werden schlicht und einfach überall sein. Die schönsten Custom Bikes werden sich mitten im Geschehen zeigen, nämlich am Leuchtturm von Biarritz. Darunter sind unglaubliche Werke, die direkt aus dem Museum oder auch aus privaten Sammlungen kommen. Außerdem natürlich einige Kreationen von bekannten europäischen Custom Spezialisten. Die Gerüchteküche sagt, dass es sogar eine Brough Superior zu sehen geben wird...

Beim WHEELS & WAVES geht es natürlich generell um die Bewegung. Viele Besucher freuen sich daher vor allem auf das Motorradfahren und die Renn-Wettbewerbe der Veranstaltung. Eine kurze Ausfahrt entlang der Küste nimmt die Teilnehmer mit bis hinter die Grenze zum spanischen Baskenland, wo das ‚Punk’s Peak’ am Freitag, den 13. Juni stattfindet (bringt das Glück oder Unglück?). Die Besucher dürfen dort ein Rennen erwarten, wie es kein zweites auf der Welt gibt: eine Mischung aus Bergrennen und Sprint, bei dem 32 Teilnehmer um die Vorherrschaft am Berg Jaizkibel kämpfen – einem enormen Felsmassiv direkt über dem Meer. Gestartet wird auf Sand mit dem Helm in der Hand. Danach führt der verrückte Lauf die Teilnehmer über schwindelerregende Gebirgsstraßen bis zum finalen Sprint-Rennen. Das ist nichts für schwache Nerven.

Am Samstag besteht die Gelegenheit zur Teilnahme an einer Tour über 250 Kilometer durch die beschaulichen Landschaften des baskischen Hinterlandes. Eine Landkarte mit der eingezeichneten Tour gibt es in Kürze vorab zum Herunterladen. Einen ersten Eindruck von der Tour gibt es jedoch bereits in diesem Video.

Mit einer Ausstellung von Motorrad Kunst am Donnerstagabend in der Foch Garage mit Werken und Produkten von Künstlern und Marken (inklusive einer der berühmten Ernst Henne Renn-BMWs) ist beim dritten WHEELS & WAVES Festival für jeden etwas geboten. Die Show beginnt wie immer am Treffpunkt am Fuße des Leuchtturms von Biarritz am Donnerstag, den 12. Juni. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter wheelsandwaves.com. Dort ist auch die Anmeldung zum Surf-Wettbewerb, dem Bergrennen und der Ausfahrt möglich.