veröffentlicht am 27.06.2014 um 12:56 Uhr
Heritage

Surfen und Motorradfahren beim Wheels & Waves in Biarritz

Im sonnigen Urlaubsort Biarritz hörte man am Wochenende vom 12. bis 15. Juni vor allem eines: den Sound von Motorrädern. Zahlreiche coole Bikes und die dazugehörigen Biker pilgerten wie jedes Jahr an die französische Atlantikküste zum Wheels & Waves Festival...

Über 5.00 Besucher hauchten der französischen Küstenstadt Leben ein und wurden herzlich von den freundlichen Einwohnern begrüßt. Das Wheels & Waves Festival verbindet den Biker- und Strand-Lifestyle mit Kunst, Musik und einer wahren Leidenschaft für individuelle Custom Motorräder.

Vor wenigen Jahren vom lokalen Southsiders Motorradclub ins Leben gerufen – einer Gruppe Gleichgesinnter, die die Leidenschaft für coole Motorräder, Kunst und Fotografie vereint – ist das Wheels & Waves ein einzigartiges Festival voller Kreativität. Das Konzept der Veranstaltung vereint die Liebe zum Zweirad mit dem Surfer-Lifestyle und begann als kleines Zusammentreffen unter Freunden. Heute ist das Festival eine der größten Partys in der Motorrad-Szene.

Das Festival ist jedoch seinen Wurzeln treu geblieben und weiterhin eine sehr entspannte Veranstaltung. Trotz zunehmender Popularität. Für viele eine einzigartige Gelegenheit alte Freunde zu treffen, gemeinsam auszufahren und einfach Teil der Community zu sein.

Natürlich ist auch BMW Motorrad Teil dieser Szene. 90 Jahre Geschichte und Charakter sind dabei genauso wichtig, wie Ingenieurskunst und Design. So war es kaum verwunderlich, dass von BMW-Boxern angetriebene Kreationen an fast jeder Ecke zu sehen waren – egal ob in Form von Roadstern, Scramblern, Bobbern, Trackern, Rat-Bikes, Surf-Shuttles oder Sprint-Racern. Einige der Bikes zeigten viel Liebe zum Detail, andere wiederum einfach nur das Wesentliche, was es zum Motorradfahren braucht.

Die Kunst am Motorrad war an diesem Wochenende überall präsent. Schon bei der Eröffnungsfeier zeigten sich – zur Freude der Besucher - zahlreiche wunderschöne Maschinen neben Gemälden und Kunstwerken aus der Szene. Absolutes Highlight der Ausstellung war die stromlinienförmige und Kompressor-aufgeladene 500 Kubik BMW, mit der Werksfahrer Ernst Henne vor 80 Jahren einige Weltrekorde aufstellte und dabei eine damals wahnsinnige Geschwindigkeit von 279,5 km/h im Jahr 1937 erzielte. Ein Rekord, der 14 Jahre lang nicht gebrochen werden konnte.

Heute – viele Jahrzehnte später – geht BMW Motorrad immer noch an die Grenzen. Nicht nur was Geschwindigkeit und Leistungsstärke betrifft, sondern auch in Punkto Design. Die neue R nineT ist der Inbegriff eines Traummotorrads für jeden Custom Experten und bietet endlose Möglichkeiten zur Personalisierung – egal ob Profi oder Liebhaber. Die nineT passte perfekt in diese Szene und war nicht nur Gesprächsthema bei vielen Fans. Mit der Enthüllung der ‚9-Tracker’ – einer Version der R nineT von den Blitz Motorcycle Jungs Fred und Hugo – wurde sie auch zum Highlight des Festivals. Die beiden Franzosen haben ihre ganz eigene inspirierende Version einer einzigartigen BMW geschaffen – mit der nineT als Ausgangsbasis.

Tatsächlich fanden sich beim Wheels & Waves auch die großen Namen der Custom Szene ein. Darunter DEUS aus Italien, WALZ, Krautmotors und Urban Motor aus Deutschland, Roland Sands Design aus den USA, El Solitario aus Spanien, die Wrenchmonkees aus Dänemark und natürlich neben Blitz auch zahlreiche Spezialisten aus Frankreich. Natürlich zeigten all diese internationalen Experten auch ihre Top-Bikes, und alle hatten mindestens eine Zweiventiler-BMW im Portfolio.

Vom Surf-Wettbewerb bis hin zu Kunstausstellungen, Sprint-Rennen und Ausfahrten bis über die spanische Grenze – das diesjährige Wheels & Waves Festival hauchte Biarritz vier Tage lang pralles Leben und Lebensfreude ein. Inklusive der berauschenden Gerüche und Geräusche der Motorrad-Szene. Zusammen mit dem wunderschönen Wetter, freundlichen Menschen und einer herzlichen Atmosphäre – nicht nur unter den Teilnehmern, sondern auch den weiteren Touristen – war das Wheels & Waves erneut ein voller Erfolg. Die Stammgäste werden sicherlich auch im nächsten Jahr wieder kommen und treffen auch dann wieder auf viele Freidenker und Kreative mit ihren Motorräder bei einem der coolsten Zweirad-Festivals auf der ganzen Welt.

Weitere Informationen über das Festival 2015 gibt es unter wheels-and-waves.com.