veröffentlicht am 21.07.2014 um 10:45 Uhr
Heritage

R nineT glänzt beim MULAFEST BMW Custom Wettbewerb

Mit einem spektakulären Stand mit 20 individuellen BMW Motorrädern eroberte BMW Motorrad Spanien das internationale Urban Trend Festival MULAFEST im Sturm. Unter den ausgestellten Bikes war natürlich auch die sagenhafte R nineT.

Der 60 Quadratmeter große Stand im ‚Garage’ Bereich des MULAFEST in Madrid bot die perfekte Gelegenheit, sowohl die früheren als auch die aktuellen Klassiker von BMW Motorrad zu zeigen. Die richtungsweisende Ausstellung urbaner Trends bildet neben Graffiti-, BMX-, Skate-, Tanz-, Film-, Theater- und Tätowier-Kunst eben auch das wachsende Interesse an individuellen Custom Motorrädern ab.

Bei diesem kreativen und innovativen Event durfte BMW Motorrad natürlich nicht fehlen. Schließlich hat die Marke mit der nineT aktuell ein Motorrad im Angebot, das unzählige Personalisierungs-Optionen bietet. Zusätzlich rief BMW Motorrad Spanien einen speziellen Custom Wettbewerb für individuelle BMW Motorräder aus.

Mehr als 20 Motorräder nahmen am Wettbewerb teil und wurden am BMW Motorrad Spanien stand gezeigt und von Tausenden von Besuchern bewundert und fotografiert. Besonderer Star der Ausstellung war natürlich die R nineT, die sich bereits heute - nur wenige Monate nach der Markteinführung - zu einem der gesuchtesten Motorräder in der Custom Szene entwickelt hat.
Vier unterschiedliche Preise gab es zu gewinnen. Die meisten Einschreibungen gab es für den ‚Best of Show’ Preis, der mit 3.000 Euro dotiert war. Auch große Namen gaben sich ein Stelldichein. Harry Schmidt – der bekannte Designer der erfolgreichen und stark nachgefragten nineT war vor Ort, verdingte sich als Jury-Mitglied und übergab die Preise an die Siegermotorräder.

Der ‚Best of Show’ Preis für die beste BMW Custom Maschine ging an ein Modell mit Namen Pantera. Ein exzellentes Werk auf Basis einer 1981er R 100 RT von Russell Mecánica, einem Custom Spezialisten, der auch den Scrambler Preis abräumte mit seinem Motorrad auf Basis einer 977er BMW R 75/7. Der ‚Café Racer’ Preis ging an die Valkiria von Café Racer Obsession, die zeigte, was man mit einer 1981er BMW R 65 alles anstellen kann. Und den ‚Street Style’ Preis räumte die Adrenaline Maschine ab – ein Motorrad auf Basis einer BMW R 100 RS.

„Die Teilnahme von BMW Motorrad am MULAFEST war ein großer Erfolg. So viele Besucher kamen vorbei und haben unsere Ausstellungsstücke und natürlich die R nineT bewundert“ so David Canosa, Leiter Marketing von BMW Motorrad Spanien.

„Die Show war ein einmaliges Beispiel für Design und Kreativität, und es war großartig, Teil dieser exklusiven und richtungsweisenden Veranstaltung auf dem IFEMA Messegelände in Madrid zu sein. Das Interesse an unseren Motorrädern und dem Custom Wettbewerb war enorm.“

Das Video zur Veranstaltung gibt es auf Youtube.