veröffentlicht am 05.06.2014 um 09:22 Uhr
Motorsport

BMW Motorrad Race Trophy: IDM-Piloten stürmen nach vorn

Das Klassement der BMW Motorrad Race Trophy bleibt in Bewegung: Die Wertung wurde erneut kräftig durchgemischt, denn die Piloten aus der SUPERBIKE*IDM haben einen Sprung nach vorn gemacht. Die IDM gastierte im belgischen Zolder, und die BMW Motorrad Privatfahrer waren – mit Unterstützung von BMW Motorrad Motorsport – erneut erfolgreich.

Wie erwartet, wurde das Klassement der BMW Motorrad Race Trophy auch in dieser Woche wieder völlig auf den Kopf gestellt: Die BMW Motorrad Privatfahrer aus der SUPERBIKE*IDM haben in ihren Rennen in Zolder reichlich Punkte für die BMW Motorrad Race Trophy Wertung gesammelt und sich damit auf die vorderen Plätze des Klassements verbessert.

In Führung liegt weiter Lance Isaacs aus Südafrika, der mit einer BMW S 1000 RR in der Super GP Klasse der Südafrikanischen Motorrad-Meisterschaft (SAM) startet. Obwohl er am vergangenen Wochenende rennfrei hatte, reichen seine bisher gesammelten Punkte noch aus, um sich mit knappem Vorsprung an der Spitze zu behaupten. Dahinter bietet sich ein vollkommen anderes Bild als in der vergangenen Woche. IDM-Pilot Marco Nekvasil aus Österreich sammelte in Zolder mit der Poleposition und zwei Podiumsplätzen in der Superstock-Klasse 27 Race Trophy Punkte. Damit verbesserte er sich von Rang elf auf Platz zwei. Alessandro Polita aus Italien, der in der Italienischen Superbike-Meisterschaft CIV startet, rutschte vorübergehend vom zweiten auf den dritten Platz zurück. Doch Polita kann schon in der kommenden Woche einen neuen Angriff auf die Tabellenspitze starten, wenn er in Imola seine nächsten Rennen bestreitet.

Hinter dem Italiener haben sich im aktuellen Klassement drei weitere IDM-Piloten eingereiht. Bastien Mackels aus Belgien ist Vierter, der Deutsche Markus Reiterberger hat sich mit der Poleposition und zwei Podiumsplätzen in Zolder vom 15. auf den fünften Rang der BMW Motorrad Race Trophy verbessert. Einen noch größeren Sprung machte die Deutsche Lucy Glöckner. Sie feierte in Zolder einen Doppelsieg in der Superstock-Klasse, in der BMW Motorrad Race Trophy kletterte sie dank der dafür gesammelten Punkte vom 23. auf den sechsten Platz.

In der kommenden Woche kann das Klassement wieder ganz anders aussehen. In mehreren Serien stehen Rennen an: in der FIM Superbike-Weltmeisterschaft WSBK, in der CIV, in der Spanischen Superbike-Meisterschaft CEV und in der Kanadischen Superbike-Meisterschaft CSBK, die am Wochenende in ihre Saison startet. Zudem wird auf der Isle of Man noch die Senior TT ausgetragen. Dank des komplexen und ausgleichenden Punkteschlüssels ist davon auszugehen, dass die Teilnehmer aus diesen Meisterschaften sich in der BMW Motorrad Race Trophy Wertung ebenso verbessern werden wie ihre Fahrerkollegen aus der IDM dies in dieser Woche getan haben.

Die Anmeldung zur BMW Motorrad Race Trophy 2014 ist weiterhin möglich unter bmw-motorrad.de/motorsport.com. Die Einschreibung endet für die aktuelle Saison erst am 2. November 2014, die Teilnahme ist kostenlos. Unabhängig vom Zeitpunkt seiner Anmeldung werden pro Teilnehmer alle Rennveranstaltungen gewertet, bei denen er seit dem Beginn des Wertungszeitraums am 15. Februar 2014 angetreten ist. Das Klassement kann sich also auch deshalb laufend ändern, weil weitere Teilnehmer hinzukommen.