veröffentlicht am 08.06.2014 um 21:58 Uhr
Motorsport

Historisches Triple mit BMW Motorrad: Michael Dunlop triumphiert bei der Senior TT auf der Isle of Man

BMW Motorrad und der Nordire Michael Dunlop haben den historischen Erfolg wiederholt: 1939 hat Georg „Schorsch“ Meier seinen legendären Sieg bei der Senior TT auf der Isle of Man gefeiert. Nun, 75 Jahre später, hat wieder eine BMW beim prestigeträchtigsten aller Isle-of-Man-Rennen triumphiert. Dunlop siegte bei der Senior TT 2014. Es war in dieser Woche bereits sein dritter Erfolg mit einem BMW Motorrad. Zuvor hatte er mit der BMW S 1000 RR schon das Superbike- und das Superstock-Rennen auf der Isle of Man gewonnen. In einer spannenden und packenden Senior TT ging der Triumph nun ebenfalls an Dunlop.

Vor 75 Jahren holte Meier mit seiner Typ 255 Kompressor den ersten TT-Sieg von BMW Motorrad. Um dieses Jubiläum zu feiern, stieg BMW Motorrad UK 2014 in den Straßenrennsport ein. Gemeinsam mit Hawk Racing, dem Einsatzteam von Buildbase BMW Motorrad in der Britischen Superbike-Meisterschaft, und unterstützt von BMW Motorrad Motorsport, wurde das Team BMW Motorrad / Hawk Racing gebildet.

Die Experten aus München halfen nicht nur mit ihrem Fachwissen, sondern leisteten auch technische Unterstützung. So stellte BMW Motorrad Motorsport unter anderem den Superbike-Motor für Dunlops RR zur Verfügung. Der erste Einsatz war das North West 200 im Mai, bei dem Dunlop und das Team sowohl in der Superstock- als auch in der Superbike-Klasse gewonnen haben. Bei der Isle of Man TT hat das Team von BMW Motorrad / Hawk Racing nun drei weitere TT-Siege hinzugefügt. Damit hat die Mannschaft klar bewiesen, dass man die BMW S 1000 RR im Straßenrennsport immer auf der Rechnung haben muss.

Der 25-jährige Dunlop hat sich zudem seinen eigenen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert. Er hat nun bereits beeindruckende elf TT-Siege auf seinem Konto. Drei davon hat er in dieser Woche mit der BMW S 1000 RR geholt. Zudem ist er der erste Fahrer der Geschichte, der in zwei aufeinanderfolgenden Jahren vier TT-Siege gefeiert hat.

„Die Senior TT war das einzige Rennen auf der Isle of Man, das ich zuvor noch nicht gewonnen hatte, und dort in diesem Jahr zu triumphieren, war etwas ganz Besonderes. Ich habe hier für BMW Motorrad drei Siege geholt, und wir haben ihren Senior-TT-Sieg von 1939 wiederholt“, sagt Dunlop. „Als wir in dieses Abenteuer gestartet sind, habe die Leute zu mir gesagt, ich sei verrückt, hier mit einem Bike zu starten, das sich noch nie zuvor auf der Isle of Man bewährt hatte. Ich denke, dass nun niemand mehr an der BMW S 1000 RR zweifeln wird. Das gesamte Paket ist fantastisch, und das Team war brillant. BMW Motorrad hat ein Bike gebaut, das zum ersten Mal hier an den Start ging, nach sechs heftigen Rennrunden immer noch perfekt war und auch noch gewonnen hat – das ist sensationell.“

„Es ist so überwältigend, dass mir fast die Worte fehlen. Was wir in dieser Woche auf der Isle of Man erlebt haben, ist einfach unglaublich“, erklärt Berthold Hauser, BMW Motorrad Motorsport Technischer Direktor, begeistert. „Michael ist zuvor noch nie mit der RR gefahren. Aber er kam, ist auf das Bike gestiegen und von Sieg zu Sieg gerast. Glauben Sie mir: Ich bin seit Jahrzehnten im Motorrad-Rennsport unterwegs, aber ich kann mich kaum an etwas Ähnliches erinnern. Vor allem, weil wir hier von der größten und brutalsten Herausforderung sprechen, der man sich im Straßenrennsport stellen kann: der Isle of Man TT. Wir sind glücklich und stolz, dass wir mit unserem technischen Support und all unserem Wissen über die RR unseren Teil zu diesem Erfolg beigetragen haben. Danke an Michael dafür, dass er sich mit uns auf dieses Abenteuer eingelassen und alle drei Rennen gewonnen hat und Danke an alle, die diesen Erfolg möglich gemacht haben.“

„Das ist ein sehr stolzer Moment für BMW Motorrad Motorsport“, ergänzt Udo Mark, BMW Motorrad Motorsport Marketing Direktor. „Besser kann man das 75. Jubiläum von Schorsch Meiers Sieg nicht feiern, als auf die Isle of Man zurückzukehren und wieder zu gewinnen. Herzliche Gratulation an Michael und das Team. Alle drei Rennen zu gewinnen, war eine unglaubliche Leistung. Wir sind sehr stolz, dass wir mit dazu beigetragen haben und dass unsere enge Zusammenarbeit mit dem Team zu diesem historischen Triple geführt hat.“