veröffentlicht am 03.07.2014 um 14:33 Uhr
Motorsport

Erster Sieg für BMW Motorrad in der Britischen Superbike Meisterschaft

Ryuichi Kiyonari hat mit seinem Team Buildbase BMW Motorrad auf dem Knockhill Circuit in Schottland Geschichte geschrieben: Er erzielte den ersten Sieg für BMW Motorrad in einer der am härtesten umkämpften Superbike Meisterschaften der Welt und untermauerte seinen Erfolg gleich noch mit einem zweiten Platz im zweiten Rennen und einem neuen Rundenrekord auf seiner BMW S 1000 RR. Und das nur wenige Wochen nachdem das Hawk Racing / BMW Motorrad Team mit Michael Dunlop den Dreifach-Sieg bei der Isle of Man TT einheimste.

Der dreifache britische Meister, den alle nur ‚Kiyo’ rufen, zeigte mit der Pole Position am Samstag und dem allerersten Rennsieg, dass man im Kampf um den Titel mit ihm rechnen muss. Im ersten Rennen bewies er ein ums andere Mal seine Stärke und führte das Feld von Beginn an. Er siegte mit einem Vorsprung von 4,861 Sekunden vor dem aktuellen Meisterschaftsführenden Shakey Byrne. Somit bescherte er seinem Team das beste Wochenende in der Britischen Superbike Meisterschaft in seiner Geschichte.

Auch im zweiten Rennen erwischte Kiyo einen großartigen Start und setzte sich gemeinsam mit Shakey Byrne vom Feld ab. Die beiden fuhren an der Spitze ihr ganz eigenes Rennen und sorgten für spannende Unterhaltung bei den Zuschauern.

Über zwei Drittel des Rennens klebte Kiyo an Byrnes Hinterrad, bremste ihn dann aus und übernahm die Führung. Kurz darauf verschaltete sich der Japaner jedoch in der Haarnadelkurve und musste Shakey wieder vorbei ziehen lassen. Doch auch in der letzten Phase des Rennens gab er nicht auf und erzielte in der 29. Runde einen neuen Rundenrekord bei der Jagd auf Byrne.

Ryuichi Kiyonari: „Das war ein sehr gutes Rennen und ich bin sehr glücklich, weil der Sieg so wichtig für uns ist. Ein erneuter Sieg für mich und der erste für BMW. Ich hoffe, das können wir bald wiederholen, jetzt wo die erste Hürde übersprungen ist!“

Diese Ansicht teilt auch Teaminhaber Stuart Hicken: „Das war großartiger Rennsport. Es hätte für Kiyo nicht besser laufen können. Wir haben davon geträumt, als Team ein solches Wochenende zu erleben und jetzt ist es passiert. In diesem Jahr haben wir also den ersten Sieg für BMW in der Britischen Superbike Meisterschaft erzielt und dazu noch den ersten Senior TT Sieg seit 75 Jahren. Damit ist wohl eindeutig bewiesen, dass die BMW S 1000 RR ein hervorragendes Rennmotorrad ist – auf der Straße und der Rennstrecke.“

Ein Video zu Kiyos Rennsieg sehen Sie auf Youtube.