Departed.

Ein spektakulärer Motorradaufbau von Custom Works ZON.

Das Team von Custom Works ZON aus Japan hat schon zahlreiche Auszeichnungen für seine Custom Bikes bekommen. Mit „Departed“ sorgen Yuichi Yoshizawa und Yoshikazu Ueda nun erneut für Aufsehen – und prompt gibt es den nächsten Preis. Kernstück der Maschine ist der Prototyp eines völlig neuartigen Boxermotors.

Steckbrief

Bike

Departed

Schmiede

Custom Works ZON

Customizer

Yuichi Yoshizawa, Yoshikazu Ueda

Bau

2018

Kategorie

Land Racer

Markanter Land Racer.

Markanter Land Racer.

Dieses Mal ist es ganz anders gelaufen. Üblicherweise baut ein Customizer ein bestehendes Motorrad um und verpasst ihm ein einzigartiges Aussehen. Dann freut sich der Auftraggeber über den Vorher-Nachher-Effekt. Und staunt nicht schlecht. Doch bei diesem Projekt steht Customizer Yuichi Yoshizawa ohne Basis da. Alles was er bekommen hat, ist das Herzstück – den Prototyp eines neuartigen Boxermotors. Die Aufgabe: ein einzigartiges Motorrad für den Motor zu bauen.

+ Weiterlesen
Dieses Projekt fühlt sich für mich so an, als würde man sich auf eine neue Reise begeben und mit einem Flugzeug abheben.

Yuichi Yoshizawa

Custom Works ZON

Starke Präsenz, große Herausforderung.

Als der Motor bei Custom Works ZON ankommt, ist Yuichi überrascht. Mit der starken Präsenz des Boxermotors hat der japanische Customizer nicht gerechnet. Sowohl die äußere Geometrie als auch die sichtbaren Elemente erinnern an die Boxermotoren, die bei BMW Motorrad bis Ende der 1960er Jahre gebaut wurden. Verchromte Rohre schützen die oberhalb der Zylinder verlaufenden Stößelstangen. Da die gegenüberliegenden und herausstehenden Zylinder charakteristisch für den Boxermotor sind, wird für ihn das Design von Rahmen und Body eine besondere Aufgabe. Er nimmt sich dieser Herausforderung und geht in sich. Yuichi stellt sich vor mit diesem Motor Vollgas zu geben. Dann kommt ihm eine Idee: Er will einen Land Racer kreieren.

+ Weiterlesen

Abflug mit Überraschung.

Eine zeitintensive Phase bricht für den Customizer und seinen Kollegen Yoshikazu Ueda an – von Anfang August bis Ende November stehen sie in der Werkstatt, schweißen und schrauben ein Motorrad, das es so noch nie gegeben hat. Schon der Gedanke an dieses Projekt erfüllt sie mit Stolz. „Früher als jeder andere auf der Welt haben wir den neuen Motor bekommen. Wir durften ein neues Custom Bike entwickeln, das mit diesem Motor angetrieben wird. Damit werden wir alle überraschen, es ist ein fantastisches Gefühl“, erzählt Yuichi. Nur wenige Tage später erblickt das Bike Anfang Dezember das Licht der Welt auf der Yokohama Hot Rod Custom Show in Japan. Ein solch herausforderndes Projekt, ein solch einzigartiges Motorrad braucht einen markanten Namen: „Departed“ – ein Abflug im positiven Sinn. „Es fühlt sich für mich so an, als würde man sich auf eine neue Reise begeben“, sagt Yuichi.

+ Weiterlesen

Handwerkskunst made in Japan.

Handwerkskunst made in Japan.

Die Handschrift von ZON ist deutlich zu erkennen: klassische Formgebung, moderne Produktionstechniken und jede Menge Handwerkskunst in den Detaillösungen – das alles in höchster japanischer Qualität. Die sehr niedrige Silhouette des Bikes erinnert an Ernst Hennes Rekordmaschinen der späten 1920er und 1930er Jahre. Besonders gelungen findet der Customizer die Linie, die das Motorrad vom Tankanfang bis zum Sitzende bildet. Die großen Räder – vorne 21 Zoll, hinten 26 Zoll – sind aus Aluminium gefräst und mit relativ schmalen Pneus bestückt, ebenso wurden Hinterradschwinge und die Trapez-Vorderradgabel aus dem Vollen gefräst und mit versteckter Federung am Gitterrohr-Rahmen befestigt. Der Motor hängt in einer aufwendig gefertigten Rahmenkonstruktion. Der darin eingepasste Tank, die Sitzeinheit sowie die Frontverkleidung sind aus Blechen von Hand gedengelt.

+ Weiterlesen

Das Bike im Detail

Rahmen

Custom Works ZON

Bodywork

Tank und Sitzhöcker Custom Works ZON, Sitz von kuureiyonsoku

Vorderradführung

Gabelträger Custom Works ZON, Dämpfung von Manitou, Vorderradbremse von Kustom Tech, Vorderradfelge (2.15 x 21 Zoll) von Satsuma Cycle Works (Design von Custom Works ZON)

Hinterradführung

Schwinge von Custom Works ZON, Federung von ZF Sachs, Hinterradbremse von Kustom Tech, Hinterradfelge (3.5 x 26 Zoll) von Satsuma Cycle Works (Design von Custom Works ZON)

Auspuff

Handgefertigt von Custom Works ZON, je Zylinder ein kurzes Auspuffrohr (nicht miteinander verbunden)

Paint

Konan Bankin, Linierung von Mr. G

Sonstiges

Zündung von Silent Hektik, Vergaser von Dellorto (PHM 40)

DER SPIELPLATZ GESTERN UND HEUTE

Yuichi Yoshizawa ist seit seiner Kindheit in Motorräder vernarrt: „Ich ging schon als kleiner Junge immer in den Motorradladen in der Nachbarschaft. Es war mein Spielplatz“, erzählt er. Nach dem High-School-Abschluss versuchte es Yuichi mit verschiedenen Jobs. Er blieb unzufrieden. „Nach und nach wuchs die Idee, dass ich etwas tun wollte, was mir gefiel. Dann habe ich den eigenen Laden mit Ueda – meinem Klassenkameraden aus der High-School – eröffnet.“ 

+ Weiterlesen

Aus jedem Winkel beäugt.

Die beiden betrachten lange und gründlich ein Bike aus jedem Winkel, bevor sie sich an die Arbeit machen und ihm ein einzigartiges Aussehen verpassen. Der Umbau beginnt im Kopf. Zuerst entscheiden sich die Customizer für die Größe der Räder. „Dies ist sehr wichtig, um den grundsätzlichen Charakter des Motorrads zu bestimmen“, erzählt Yuichi. Es folgt der Rahmen und zum Schluss das Äußere mit allen wesentlichen Teilen des Bodys. Ein riesiger Vorteil von Custom Works ZON: Das Team kreiert das Design und stellt fast alle Teile selbst her. „Das Wichtigste dabei ist, dass alle Parts einwandfrei funktionieren müssen. Unsere Bikes zeichnen sich durch ein hohes Design und eine hervorragende Funktionalität aus.“ Selbstverständlich gilt diese Maxime für „Departed“ ebenfalls – auch wenn es anders gelaufen ist. Vorher, nachher. Das Staunen ist groß.

+ Weiterlesen

Ein Meisterstück aus Titan.

Revival Cycles setzt mit „Birdcage“ großen Boxermotor in Szene.

Mehr erfahren