Der Hochstapler.

Brachialer Impostor von El Solitario.

Betrügerisch und unbeliebt sind keine Attribute, die man sich gerne anhängen lässt. David Borrás hingegen forciert mit seinem Custombike Impostor despektierliche Kommentare. Warum das so ist.

Steckbrief

Bike

Impostor

Schmiede

El Solitario

Customizer

David Borrás

Basis

R nineT

Bau/Umbau

2013/2014

Kategorie

Art Bike

Ungezähmt hinter Gittern

Es ist durchaus üblich, seinem Motorrad einen Namen zu geben. Dort draußen sind jede Menge Black Pearls, Cherry Bombs oder Speedys unterwegs. Eher unüblich ist es allerdings, wenn jemand sein Bike Hochstapler, Betrüger oder Schwindler nennt. Auf Spanisch: el impostor. Außer man heißt David Borrás, pfeift auf Konventionen und bekommt gar nicht genug davon, aufmüpfig anzuecken. Nichts langweilt den spanischen Customizer mehr als Mainstream. Er ist und bleibt ein Eigenbrötler – auf Spanisch: el solitario. So kann es ihm eigentlich nur gefallen, dass der Impostor als meistgehasstes Motorrad betitelt wurde. Grobgehauene Kunst statt aufpolierte Schönheit, ein fahrender Käfig aus Edelstahl. Doch spulen wir erst einmal zum Anfang, und da stand der Name.

+ Weiterlesen
Ich bin überrascht, wie sehr Leute ein Motorrad beschimpfen können. Es ist doch nur ein Spielzeug, das mir BMW überließ – auch wenn ich es letztendlich ein bisschen zerstört habe.

David Borrás

El Solitario

„Ich brauche immer zuerst den Namen, ehe ich den Charakter eines Projekts festlege. Den Impostor habe ich so genannt, weil er nicht echt ist. Er ist ein Geist, inspiriert von den Drahtmodellen eines Windkanals“, sagt David. Wirkt das Bike bis zur Unkenntlichkeit verändert, verbirgt sich paradoxerweise hinter den rohen, gnadenlosen Gitterstäben die nahezu original belassene R nineT. Ein Schaf im Wolfspelz. Ein Hochstapler, ein Schwindler. Impostor. Verziert mit Insignien aus der Piraterie, dem trojanischen Krieg oder russischen Gefängnissen. Hauptsache dunkel und mit einer Prise Borrásischen Galgenhumors. Erinnerungen werden wach an die Langstreckenmotorräder der Achtzigerjahre mit zwei Tanks – zumindest bei einigen. Andere denken beim Anblick des Motorrads an Einkaufswagen, CD-Regale oder Wäscheständer. So what?! El Solitario mag’s gruselig, bizarr – und unverwechselbar. Hat funktioniert.

+ Weiterlesen

Das Bike im Detail

Rahmen

Standardrahmen

Bodywork

Vollverkleidung aus Edelstahlstreben in der Optik eines Windkanal-Drahtmodells, zweifacher Benzintank inspiriert von den Langstrecken-Rennmotorrädern der Achtziger, vier BMW Fernlicht-LEDs, eine gelbe Marchal Nebelleuchte im Vintagelook, helles LED-Rücklicht, Motogadget Blinker

Vorderradführung

Vorderradaufhängung der S 1000 RR

Hinterradführung

Hinterradaufhängung der S 1000 RR

Auspuff

Überarbeiteter Ducati 999R Auspuff

Paint

Armeegrüne Lackierung mit Gravierungen

Treibstoff für Deine Seele.

R nineT-Umbauten von den bekanntesten Customizern.

Mehr erfahren